Was bringt der April 2014 neben jeder Menge Sonnenschein sonst noch für tolle Events in München?

Auf dem Frühlingsfest kommt Wiesnstimmung auf, hier macht es richtig Spaß bei schönem Wetter in den Fahrgeschäften die milde Luft zu genießen oder durch die bunten Gassen zu bummeln. Nicht nur auf der Theresienwiese wird Volksfest geboten, auch die Maidult, die Ende April beginnt, lockt viele Besucher in den Münchner Osten. Diesen Beitrag weiterlesen »

Körperwelten ist eine gewaltige Ausstellung – sie reist quer durch die Welt mit einer ganz besonderen Absicht: Der Mensch soll sich und seinen Körper besser kennenlernen. Es ist wahrscheinlich nichts für jeden von uns – viele ekeln sich auch davor, zu entdecken, was sich unter der menschlichen Haut alles verbirgt. Die Ausstellung “Körperwelten” hat es sich zum Ziel gesetzt, uns unseren eigenen Körper näher zu bringen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Im April starten zwei der größten Volksfeste, die München so besonders machen!

Das Frühlingsfest auf der Theresienwiese ist die kleine Schwester der Wiesn, muss sich aber überhaupt nicht hinter dem riesigen Münchner Highlight verstecken. Diesen Beitrag weiterlesen »

Welche Top Events erwarten uns in München im Jahr 2014? Na klar, die altbewährten Klassiker werfen ihre Schatten voraus und man freut sich jedes Jahr wieder aufs Neue darauf. Doch was gibt es dieses Jahr sonst noch so, auf das wir hinfiebern können?
Die Highlights des Jahres 2014 in Kurzfassung! Diesen Beitrag weiterlesen »

Bayern hat das schärfste Nichtrauchergesetz in ganz Deutschland – gut für die Gesundheit. Blöd für die Raucher, die immer draußen stehen müssen. Viele haben aber mittlerweile akzeptiert, dass Rauchen eben nicht in einen geschlossenen Raum gehört, wo alle anderen mitbelastet werden, sondern eher an der frischen Luft geraucht werden sollte.

Manche wünschen sich die guten alten Kneipen von früher zurück, in denen man in Ruhe am Tresen eine Zigarette rauchen konnte. Für die gibt es eine Zahl an Raucherkneipen in München. Diese sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt und hier ist Rauchen ausdrücklich erlaubt.

Rauchen mit der E-Zigarette – in der Gaststätte verboten?

Da E-Zigaretten einerseits mit Tabak und andererseits mit Liquiden betrieben werden können, werden hier unterschiedliche Vorschriften angewendet. Tabak darf nach wie vor nicht in Gasträumen geraucht werden. Das Rauchen von E-Zigaretten auf Liquidbasis ist erlaubt, denn hier werden laut einer Studie von 2012 kaum Schadstoffe freigesetzt, bzw. sind diese nur unter dem erlaubten Grenzwert in der Raumluft nachweisbar.
Vielleicht für einige Tabakraucher ein Anstoß, auf E-Zigaretten umzusteigen? So muss man sicher nicht mehr bei Regen und Kälte draußen stehen, um eine zu rauchen, ebenso sind die E-Zigaretten dank des Verzichtes von Tabak quasi nicht gesundheitsschädlich. Der Dampf ist geruchslos und belästigt somit keine Umstehenden oder andere Gäste in Kneipen und Restaurants. So könnten sich viele Raucher wieder gesellschaftlich mehr akzeptiert fühlen – da genau die Aspekte, die sie aufgrund ihres Rauchens von anderen Menschen ausgrenzen, bei der E-Zigarette wegfallen.

Die Nacht der Umwelt in München bietet eine einmalige Gelegenheit, Einblicke in viele unterschiedliche Orte zu erhalten. Der Zoo öffnet exklusiv für Nachtführungen seine Türen, der Münchner Untergrund kann besichtigt werden, ja sogar ein Krematorium zeigt, wie dort gearbeitet wird.

Nicht nur spannendes soll es geben, auch viele informative Führungen oder Vorträge sind angeboten. Die BMW-Werke zeigen, wie nachhaltig produziert und verwertet wird, viele Beiträge zum Thema Solartechnik weisen einen Weg in eine bessere und umweltfreundlichere Zukunft. Das Beste an der ganzen Sache: Viele der angebotenen Veranstaltungen sind kostenfrei, einige wenige erfordern eine Anmeldung oder verlangen eine geringe Gebühr.
Sicherlich eine sehr interessante Sache, besonders da darauf geachtet wird, dass sowohl Erwachsene als auch Kinder ein breites Angebot an Veranstaltungen vorfinden. Wir stellen unsere Favoriten vor: Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Sommer kommt – und vor der Wiesn kommt bekanntlich noch ein anderes großes Münchner Spektakel. Das Sommertollwood eröffnet am 26. Juni seine Pforten. Im Winter liegt der Schwerpunkt des Tollwood auf Variete und Theater-Acts, im Sommer lassen es international bekannte Künstler so richtig krachen.
Dieses Jahr feiert das Tollwood im Übrigen auch sein 25-jähriges Jubiläum. Zur Feier dieses runden Geburtstags wird der Olympiaberg in eine farbenfrohe Installation mit Erinnerungen an 25 Jahre Tollwood verwandelt, die sich Tag für Tag verändert. Licht, Ton und bewegte Bilder schaffen hier einen unvergesslichen Eindruck.

Fast einen Monat werden im Olympiapark Musik vom Feinsten, Kunsthandwerk und tolle Köstlichkeiten präsentiert werden. Ganz besonders berühmt ist das Tollwood natürlich für sein Engagement im Gesellschaftlichen und auch im ökologischen Bereich. So gibt es jedes Jahr Diskussionsrunden zum Thema Umweltschutz. Diesen Beitrag weiterlesen »

Stadtgründungsfest München, 15 und 16.6.2013
München wird 855 Jahre alt! Zu diesem feierlichen Anlass lässt die Stadt es sich natürlich nicht nehmen, für alle Bewohner ein großes Fest auszurichten. Am 15. und 16. Juni geht es rund auf dem Marienplatz, mit Musik, Tanz, Vorstellungen und vielen Buden rund um München sind alle Münchner herzlich eingeladen, den runden Geburtstag mitzufeiern.

Der Münchner Marienplatz wird Knotenpunkt sein, von dort ausgehend finden die Veranstaltungen in den umliegenden Straßen und Plätzen statt. Die große Bühne, auf der von 10-23 Uhr Programm gemacht wird, bietet vor allem musikalische Highlights. Für jeden Geschmack soll etwas dabei sein. So geht es gemütlich und entspannend zu bei Trip Hop, bei Big Bands und Orchestern kann ordentlich mitgeswingt werden, auch die in Bayern heiß geliebte Volksmusik kommt besonders am Sonntag auf keinen Fall zu kurz. Hier werden sowohl traditionelle Weisen gespielt, auch die modernere Variante der “VolXmusik” zeigt, dass diese Art von Musik keinesfalls von gestern ist.
Passend dazu gibt es natürlich auch Volkstanzvorführungen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Eigentlich hat München ja alles, was man sich so von einer Stadt wünscht – in der City viel Grün, die Nähe zur Natur, die Berge…doch ein schöner Strand, wie man ihn zum Beispiel in Hamburg oder Berlin findet, sucht man hier doch etwas länger.
Umso besser, dass es den Kulturstrand München gibt! Hier finden Sandfanatiker alles, was sie sich wünschen, direkt an der Isar mit musikalischem Rahmenprogramm – perfekt, um im Sommer mal so richtig abzuspannen. Und wer lang genug daran glaubt, der kann sogar das Meer rauschen hören… Diesen Beitrag weiterlesen »

Die Flohmarktsaison in München hört ja eigentlich nie auf, das ganze Jahr über gibt es Gelegenheiten für Schnäppchenjäger und Antiquitätenliebhaber gute Geschäfte zu machen.
Wenn es dann aber endlich wieder schöner wird und die Sonne ab früh morgens am Himmel steht, dann macht das Stöbern im Freien erst so richtig viel Spaß. Neben dem großen Flohmarkt auf der Theresienwiese, der im Rahmen des Frühlingsfestes stattfindet, gibt es natürlich noch diverse andere Möglichkeiten, zu kaufen und zu verkaufen und dabei jede Menge Spaß zu machen.

Eine davon ist der Erlebnisflohmarkt in Riem. Er zählt zu einem der größten Flohmärkte Deutschlands, in Bayern darf er sich mit Fug und Recht größter Freiflächenflohmarkt im ganzen Freistaat nennen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Anfang Mai geht es wieder los – die Blade Night startet, ein Highlight für alle Inline-Skating Begeisterten in München und Umgebung.
Je nach Strecke werden jeden Montag große Straßen Münchens extra für die Skater autofrei. Bei guten Straßenbelägen kann man also sorgenfrei seine Runden drehen. Im großen Tross mit Musik macht das ganze natürlich noch viel mehr Spaß. Für Sicherheit und Unterhaltung sorgen die Streckenguards und die Guards auf Skatern.

Strecke Ost führt durch den Ostteil Münchens, am Tierpark vorbei und an der Isar entlang wieder zurück. Die Strecke West streift den Botanischen Garten und das Nymphenburger Schloss. Schwabing wird über die Strecke Nord erkundet. Für Familien gibt es bei der Familien-Blade-Runde eine schöne kürzere Tour durch das Schlachthofviertel.

Veranstaltungsbeginn ist immer um 19:00, der Treffpunkt ist an der Theresienhöhe. Dort findet ein buntes Rahmenprogramm mit vielen Extras, Essen und Getränken für die Skater statt.
Ab 21:00 startet dann die allgemeine Skating-Runde. Von jeder Strecke gibt es eine kurze und lange Version, jeder Skater kann nach Kondition und Lust entscheiden, wie er fahren möchte.
Bei schlechtem Wetter findet die Blade-Night leider nicht statt, aktuelle Informationen gibt es immer auf der Homepage der Blade-Night München.

Die vom amerikanischen TV-Sender ins Leben gerufenen X-Games gelten als eins der Veranstaltungshighlights im Bereich des Extremsports. Hier messen sich Größen der Bereiche Motocross, Skateboard und BMX. Für sie ist es so etwas, wie die olympischen Spiele für „Normalos“. Seit 1995 gibt es die X Games bereits, dieses Jahr werden sie das erste Mal in München ausgetragen.
Der Olympiapark ist natürlich der geeignete Ort für ein solches Spektakel und deswegen werden die Wettkämpfe auch dort ausgetragen. Hier tritt Sportler gegen Sportler an, es geht nicht um einen Kampf von Nation gegen Nation.
Neben dem Sport sollen natürlich auch andere Aspekte nicht zu kurz kommen und so gibt es ein abwechslungsreiches Nebenprogramm aus Musik, Show und anderen Events. Dabei kommt auch die bayerische Kultur der Gastgeberstadt nicht zu kurz.

Von Donnerstag, den 27.6. bis Sonntag den 30.6. geht es also heiß her im Olympiapark – Karten für alle Veranstaltungen gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

Nach einem schneereichen Winter und einem leider bisher sehr regenreichen Frühling hoffen natürlich alle Münchner auf mehr sonnige Tage. Und was gibt es Besseres, als die Sonne auf dem traditionellen Frühlingsfest auf der Theresienwiese zu genießen?

Die “kleine Variante” der Wiesn erfreut sich ungetrübter Beliebtheit und lockt jedes Jahr tausende von Menschen aus und um München in die Innenstadt. Groß wie auch Klein finden hier das ideale Freizeitvergnügen für schöne Tage.

Los gehts am 19. April um 14:30 mit einem bunten Festprogramm und einem anschließenden Festzug. Nach den Worten “Ozapft is’”, kann dann auch jeder ein leckeres Frühlingsbier trinken, zeitgleich nehmen die Fahrgeschäfte ihren Betrieb auf. Diesen Beitrag weiterlesen »

Wir haben bereits über den beliebten BMW-Welt Jazz Award berichtet. Im Wettstreit um den begehrten Award traten 6 Künstler nach dem Motto “Leading Drums” gegeneinander an. Das Motto, jedes Jahr verschieden, sollte dieses Jahr besonders die oft übersehene Kunst des Schlagzeugspielens in den Vordergrund gehoben werden.

Nun stehen die Finalisten fest. Am 20. April um 19 Uhr werden die von der Jury bestimmten Künstler in einem Konzert der Extraklasse antreten, und das Publikum begeistern. Es wird ein Duell der USA gegen Europa werden. Das New Yorker “Arie Hoenig” Quartet tritt an gegen Samuel Rohrer – Daniel Erdmann w/ Frank Möbius & Vincent Courtois, die aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz stammen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Circus Krone gastiert in München. Weltbekannt und beliebt stellt er ab dem 1 März den dritten Teil des Winterprogramms vor. Das Motto “Krone is’” lässt schon erahnen, dass es dies Mal ziemlich bayerisch zugehen wird. Diesen Beitrag weiterlesen »

Der BMW Welt Jazz Award geht in die nächste Runde!

An 6 Sonntagen werden Vorrunden stattfinden, eine Fachjury ermittelt daraus dann 2 Bands, die im Finale am 20.4.2013 gegeneinander im Wettstreit um den begehrten Award teilnehmen.
Dieses Jahr lautet das Motto “Leading Drums”, alle teilnehmenden Bands haben also einen herausragenden Schlagzeuger, der den Titeln den richtigen Drive verleiht. Diesen Beitrag weiterlesen »

Es geht wieder los – das Münchner Krimifestival “Criminale”, ganz nebenbei erwähnt das größte Krimifestival in Deutschland und eines der größten im internationalen Vergleich, startet am 9. März.

Zum 10 jährigen Jubiläum des Kult-Events werden Gäste aus aller Welt erwartet, viele bekannte Krimiautoren und Autorinnen geben sich die Ehre und präsentieren ihre Werke in Lesungen und anderen spannenden Veranstaltungen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Die Varieté-Theater Shows sind einzigartig. Hier vereinigen sich Musik, Körperkunst und seit neuestem auch Licht zu einer fantastischen Aufführung, bei der alle Sinne der Zuschauer angesprochen werden.

Bei der Weltpremiere dieser fabelhaften Show vereinigen bekannte und mehrfach ausgezeichnete Künstler ihre unterschiedlichen Kunstformen zusammen zu einer großartigen Varietéaufführung. Jenny Garcia ist zweifache deutsche Meisterin in rythmischer Sportgymnastik und kann zudem noch atemberaubend singen – im Varieté präsentiert sie Stücke aus ihrem Debutalbum “Lifebathing” nicht ganz normal auf der Bühne, sondern im freihängenden Luftring. Sie arbeitet zusammen mit Santé Fortunato, einer Hula Hoop-Künstlerin. Ernest Palchyow gehört seit Jahren zu den besten seines Faches – der Equilibristik, auch bekannt als Handstandakrobatik. Die Künstler der jungen Gruppe “Crazy Flight juniors” zeigen Akrobatik in ihrer feinsten Form, Tom Noddy zeigt mit seiner Seifenblasenkunst, dass dies keineswegs nur ein lustiger Zeitvertreib für Kinder ist.

Für die Lachmuskelaktivität sorgt Herr Riesling, der alle Formen der Akrobatik zu beherrschen scheint und mit seinem komädiantischen Talent jeden zum Lachen bringen sollte.

Die Show läuft in München noch bis zum 6. Januar 2013. Preise und Informationen finden sich auf www.variete.de

 

Das Dschungelbuch von Rudyard Kipling, die fantastische Geschichte über den Jungen Mogli, der im Dschungel aufwächst, wurde vielfach verfilmt und schauspielerisch umgesetzt. Den meisten besonders gut bekannt ist wahrscheinlich die gelungene Adaptation von Disney.
Zur Weihnachtszeit präsentieren das Deutsche Theater und das Staatstheater am Gärtnerplatz in Zusammenarbeit eine wunderbare Umsetzung der Geschichte als Musical für die ganze Familie. Diesen Beitrag weiterlesen »

“Ist Blut wirklich dicker als Wasser?”

Dies ist die zentrale Frage der Dine & Crime-Produktion “Tödliche Familienbande” von Werner R. Gawlik.

Eine bunte Kombination aus einer berechnenden Unternehmerfrau und Millionärserbin und ihrem Ehemann, dazu noch einen armen Menschen in der Midlifecrisis, ein verrückter Waffenhändler und zu guter Letzt die leicht nymphomanische Korsin bringen die Zuschauer am Abend in Schwung.
Zufälligerweise treffen sich an einem ganz normalen Abend zwei Menschen in einer Kneipe und stellen fest, dass sie beide von ihren Ehepartnern betrogen wurden. Die beiden Ehepartner hingegen sind sich ganz und gar nicht unbekannt und flirten währenddessen ungerührt in einer Tapasbar nicht weit entfernt.
Im Laufe des Abends werden Geheimnisse aufgedeckt, auch der Waffenhändler und die nymphomanische Korsin bekommen ihren Auftritt. Die bunt zusammengewürfelte Kombination aus scheinbar zufällig aneinandergeratenen Personen verstrickt sich immer mehr in ihre eigenen Geheimnisse und Intrigen – ein Mord scheint unumgänglich. Dann die große Überraschung…

Das Konzept der Krimidinner hat sich bewährt. Ein exklusives mehrgängiges Menü zusammen serviert mit einem kniffligen Mordfall? Das hört sich in der Tat nach einer gelungenen Abendunterhaltung an. Das Unternehmen Dine & Crime hat sich den Krimispaß ganz oben auf die Fahne geschrieben und bietet deutschlandweit unterhaltsame Krimidinner an.

Die Zuschauer werden natürlich während des gesamten Stückes gefordert und müssen ordentlich mitraten. Ein kurzweiliger Riesenspaß, nicht nur für Hobbydetektive.

Termine im Dezember:
3.12. im Aumeister, 8.12. im Leiberheim, 12.12. in der Kugler Alm, 17.12. im Aumeister, 27.12. in der Kugler Alm, je 19:30