Sommer in München, es ist heiß und schwül, aber kein Urlaub in Sicht?

Zum Glück ist München und sein Umland für den hohen Freizeitwert bekannt. An vielen Orten findet man hier am Wochenende oder am Feierabend noch Entspannung und Ruhe. Je nachdem, wo man wohnt, kann man Vieles auch mit dem Radl erreichen und muss sich so nicht in die stickige U-Bahn setzen und entgeht auch dem Feierabendverkehr.

Der Englische Garten – Entspannung im Grünen

Der Englische Garten hat viele unterschiedliche Plätze, an denen es ruhig und entspannend, aber auch mal ordentlich quirlig und laut sein kann. Wer eher nach Entspannung sucht, ist im Nordteil des Englischen Gartens gut aufgehoben. Dieser beginnt nach der Fußgängerbrücke über den mittleren Ring. Dort ist meist nicht so viel los, wie im Schwabinger Teil und rund um den Kleinhesseloher See. Hier finden sich viele ruhige Wiesen und lauschige Plätzchen, an denen man seine Picknickdecke ausbreiten und sich mit einem guten Buch in der Sonne entspannen kann.

Auch an der Isar kann man sich hier hinlegen. Besonders schön baden kann man nahe des Isarwerks Oberföhring. Hier sind an schönen und heißen Tagen viele Menschen anzutreffen, einen Platz findet aber jeder.

Wer eher Lust auf Menschen und quirlige Atmosphäre hat, der hält sich eher im Südteil des Englischen Gartens auf. Nahe des Odeonsplatzes findet sich die stehende Welle, auf der man entweder selbst surfen oder das Können anderer Surfer beobachten kann. Auf den Wiesen sind viele Leute mit Decken, wer Volleyball oder Fußball spielen möchte, findet hier immer jemanden zum Mitspielen.

Der Flaucher

Der Flaucher ist bekannt fürs abendliche Grillen an der Isar. Hier ist das Grillen sogar erlaubt, daher finden sich an lauschigen Abenden viele Menschen, die hier ihre Würstchen und Steaks braten. Um zum Flaucher zu gelangen, muss man sich also fast nur von seiner Nase leiten lassen. Im Biergarten “Zum Flaucher” kann man hervorragend einkehren, falls man selbst kein Grillzeug dabei hat. Für Liebhaber der Einsamkeit und Ruhe ist der Flaucher eher weniger geeignet, da es hier vor allem abends auch mal lauter werden kann.

Seen in der Umgebung

In und um München finden sich massig Seen, an denen man auch abends noch schön schwimmen und entspannen kann. Wer nicht gleich bis nach Starnberg oder an den Ammersee rausfahren möchte, der findet auch hier wunderbare Entspannung und ein kühles Nass.

Besonders schön ist der Echinger See. Er besticht durch sauberes Wasser und schöne Liegewiesen. Auch ein Beachvolleyballfeld ist vorhanden. Zum Echinger See radelt man am besten oder fährt mit dem Auto. Mit den öffentlichen ist er eher schwierig zu erreichen.

Der Feringasee ist fast noch in der Stadt, gleich bei Unterföhring. Er ist bei FKK-lern beliebt, aber auch Familien mit Kindern können hier ohne Bedenken hinfahren, denn der FKK-Bereich ist eingegrenzt. Der Feringasee bietet neben Beachvolleyballplätzen auch eine Gastronomie und diverse Kioske, an denen man sich mit Essen und Getränken versorgen kann.

Der Ruderregatta-See in der Nähe von Unterschleißheim hat ein wunderschönes, kristallklares Wasser, ist dafür aber auch sehr frisch! Also nichts für Frostbeulen. Er eignet sich gut zum schnellen Schwimmen, denn Liegeplätze gibt es hier eher wenig. Aber allein das Wasser ist so toll, dass man gar nicht groß draußen liegen möchte. Die Strecke um den Regattasee bietet sich hervorragend zum Inlinern oder Joggen an. Und danach macht der Sprung ins kalte Wasser natürlich noch umso mehr Spaß.