Der BMW-Welt Jazz Award 20120, der unter dem Motto “Jazz in the City” läuft, ist schon in vollem Gange. Namhafte Jazz-Ensembles aus den Weltstädten Paris, Barcelona, Wien, Tokyo, New York und Oslo treten hier auf. Am 26. Februar und am 4. März präsentieren zwei weitere der nominierten Künstler ihre Darbietungen.

In insgesamt 6 Matinéen an verschiedenen Sonntagen zeigen die internationale Künstler und Ensembles ihre musikalischen Künste einer Fachjury, sowie vor Publikum. Zwei der 6 Ensembles erhalten die Möglichkeit, am Abschlusskonzert teilzunehmen, dort wird dann auch der Gewinner gekürt, der ein Preisgeld von 10.000€ erhält. Auch der Zweitplatzierte geht nicht leer aus, hier sind 5000€ ausgelobt. Die Jury besteht aus Fachleuten, unter dem Vorsitz von Oliver Hochkeppel, dem Musik- und Kulturjournalisten der Süddeutschen Zeitung. Auch das Publikum darf aktiv an der Bewertung teilnehmen, nach jedem Auftritt wird das Ensemble vom Publikum bewertet. Das Ensemble mit den meisten Stimmen gewinnt den Publikumspreis und erhält die Chance einen exklusiven Auftritt vor ausgewähltem Publikum auf Schloss Elmau zu absolvieren.

Unter den abgegebenen Stimmzetteln werden dazu noch attraktive Preise ans Publikum verlost.

26. Februar 2012: Hoppy Kamiyama – Tokio

Der Jazz in Tokyo pendelt zwischen dem traditionellen und ganz futuristischen Elementen. Der Keyboarder und Produzent Hoppy Kamiyama steht eher auf der zukunftszugewandten Seite und vertritt eine sehr abstrakte und stilistisch interessante Musik, die von Künstlern wie Karlheinz Stockhausen oder Mauricio Kagel beeinflusst ist. Schon lange arbeitet Kamiyama mit internationalen Größen auf dem Gebiet der futuristischen Jazzmusik zusammen, hier in München wird er ganz alleine auftreten. Man darf also gespannt sein, was er aus Japan mitbringt.

04. März 2012: Dan Tepfer Trio – New York

New York, oder”the big apple” ist natürlich das Mekka aller Jazzfans und Musiker. Hier wird die Musik der Zukunft gemacht. Dan Tepfer stammt zwar gebürtig aus Paris, ist aber trotzdem in New York eine Jazzgröße. Er ist ebenso ein Astrophysiker, wie er klassisches Klavier zur Perfektion gebracht hat. Von der JazzTimes wurde er im Jahre 2010 zum besten jungen Künstler gewählt. Denn mit seinen 29 Jahren hat er es bereits geschafft, auf dem schwierigen Pflaster New Yorks die Kritiker von sich zu überzeugen. Seinen ersten Auftritt in Deutschland wird er hier in München im Rahmen des Jazz Awards absolvieren.

Die nächsten Auswahlmatineen 11:00 bis ca.13:30 Uhr im Doppelkegel:

26. Februar 2012      Hoppy Kamiyama – Tokio

04. März 2012          Dan Tepfer Trio – New York

18. März 2012          Mathias Eick Quintet – Oslo

25. März 2012          Wolfgang Muthspiel Drumfree – Wien

Der Eintritt ist frei, eine Sitzplatzgarantie gibt es nicht. Einlass ab 10:30 Uhr.

 

05. Mai 2012            Finale im Auditorium der BMW Welt um 19:00 Uhr

Tickets für das Finale am 05. Mai 2012 gibt es in der BMW Welt und bei München Ticket.